Sonntag, 10. April 2016

Syndizierungsserver in der Mache

Hallo zusammen und einen schönen Sonntag,

während meiner Zeit bei der Bildagentur Landmark Media in London standen wir vor der Problematik, dass der internationale Versand unserer digitalen Bilder größtenteils manuell durchgeführt wurde und viel Personalaufwand verursachte.

Ein weiteres Problem war, dass bei unserer (und bei vielen anderen Leistungen) der Upload langsamer war als der Download.

Zum Glück hatte ich aber selbst einen eigenen Server mit großer Bandbreitenanbindung und dachte mir: "Warum die Bilder nicht einmal auf den Server hochladen und dann ein Skript schreiben, welches die digitalen Bilder per FTP dann verschickt."

Das Experiment gelang und Prozesse die ursprünglich Stunden an Zeit verschlagen konnten nun in wesentlich geringerer Zeit durchgeführt werden.

Ich habe nun die alten Unterlagen wieder herausgekramt und habe den Sonntag zur Modernisierung dieses Skripts benutzt.

Ursprünglich wurden die einzelnen Zugangsdaten in einer MySQL-Datenbank hinterlegt, da ich keine Flat Files nutzen wollte.

Der aktuelle Stand ist, dass nun der wesentlich fortschrittlichere Postgresdatenbankserver verwendet werden kann, der ebenfalls freie Software ist. Weiterhin möchte ich ein webbasierendes Frontend zur Nutzung über das Internet programmieren.

Weitere Überlegungen sind, diese Datenbank mit der freien Bilddatenbank PhotoOrganizer und eventuell auch noch SQL Ledger, einem freien Warenwirtschaftssystem zu verbinden so dass eine komplette freie Bildagentursuite entsteht.

Dies wird mich aber noch einige Zeit beschäftigen und ich arbeite in meiner Freizeit an dieser Lösung. Erwartet also keine Instantlösungen - es ist und bleibt ein Work in Progress.

Freitag, 1. April 2016

Power Macintosh G3 beige - Die Rückkehr des Kaisers

Hallo zusammen,

über das Macuser.de Forum sowie über ebay bin ich in den Besitz zweier Power Macintosh Rechner gekommen.

Die Gründe meines Kaufs liegen in meiner Bildagenturzeit, insbesondere dem Praktikum in London.

Wir haben damals unser Büro in der Great Sutton Street gehabt und mit All Action Images gleich einen Konkurrenten in der gleichen Straße gehabt.

Das Büro haben wir mit einem Fotografen geteilt, der für uns auch hin und wieder Glamour-Aufnahmen gemacht hat. Und dieser Fotograf hat sich 1998 dann auch etwas besonderes gegönnt: Den Power Mac G3, der dann zum schnellsten Macintosh im ganzen Büro avancierte.

Es handelte sich jedoch um das Desktopmodell und für ihn war es sicherlich ein großer Umstieg von MS DOS und Windows 3.11 auf einen Power Mac mit dem damaligen OS 8. Wohl gemerkt nichts mit OS X oder ähnliches - einfach reine Rechenleistung.

Steve Jobs kommentierte den G3-Prozessor damals bei der iMac-Knutschkugelvorstellung mit "This thing screams!" und in der Tat: Der G3 war damals ein sehr stolzer Rechner mit einem noch größeren Preisschild.

Jedenfalls bräuchte ich für die Inbetriebnahme noch folgendes:
  • ADB-Kabel für Macintosh und Tastatur (Apple Extended Keyboard II)
  • Eine original ADB-Maus
Auf dem unten stehenden Bild sind diese zwei Prachtstücke zu sehen. Der Titel "Kaiser" im Blog bezieht sich auf eine "Schrecklich nette Familie" Episode, wo Al Bundy eine Klimaanlage aus dem zweiten Weltkrieg namens "Kaiser" kauft, die dann aufgrund des Stromverbrauchs die gesamte Nachbarschaft ohne Strom lässt.

Jedenfalls ist letzteres bei meinen G3s, die ich dann vereinigen werde, nicht geplant..


Besuch der Linken Medienakademie, Berlin

Hallo zusammen,

morgen früh werde ich ein Selbständigenseminar auf der Linken Medienakademie (LiMA) in Berlin besuchen.

Für das nächste Jahr habe ich mich dort als Sprecher für das Thema "Vermarktung von Fotos" beworben.