Sonntag, 21. Juli 2019

Bildagentursoftware - Kaufen vs. Mieten - Portal vs. eigener Shop

Für mein anstehendes Projekt virtuapress.com habe ich einige Überlegungen bezüglich der Software unternommen und zwei Lösungen direkt miteinander verglichen:

Bei Lösung A handelt es sich um eine Kaufsoftware, die auf einem eigenen Server installiert wird und wo 379 Euro Lizenzkosten fällig werden. Dabei sieht das Hosting meines eigenen vServers so aus, dass ich 5 Euro Hostingbebühren für den virtuellen Server zahle.

Bei Lösung B handelt es sich um ein Bildportal, welches für die einmalige Einrichtung 100 Euro verlangt aber 20 Euro pro Monat für das Hosting von 1000 Bildern verlangt.

Rein mathematisch kann man somit ausrechnen ab wie vielen Monaten Lösung A bzw. Lösung B günstiger ist.

Hierzu habe ich erstmal einen 3-Jahresplan im Sinne eines Start-Ups erstellt und bin auf folgende Zahlen gekommen:

Lösung A: 379 Euro (einmalige Lizenz) + (36 Monate * 5 Euro Hosting) = 559 Euro

Lösung B: 100 Euro (Einrichtung) + 36 Monate * 20 Euro Hosting = 820 Euro

---
Danach entsann ich mich an das Thema "Break-Even-Point" in dem Sinne, dass es zwischen diesen beiden Geraden einen Schnittpunkt geben muss:

379 + 5x = 100 + 20x | -100
279 + 5x = 20x | -5x
279 = 15x | /15
x=18,6

Nach dieser Rechnung würde es 18,6 Monate dauern bis Lösung A günstiger als Lösung B ist. 

Dies ist aber eine reine Rechnung der Anschaffungs- und Betriebskosten. Nicht eingerechnet sind Thematiken, dass Lösung B bereits einen etablierten Kundenstamm hat, der Suchanfragen über das Portal macht. In diesem Sinne wird es einen gewissen Aufwand geben, den eigenen Shop zu bewerben.

Ebenso erfordert die selbst-gehostete Lösung gewisse Serverkenntnisse (Linux, Apache, MySQL/MariaDB etc.) aber die habe ich ja zum Glück. Für mich wäre nach dieser Rechnung der eigene Shop über die Zeit gesehen günstiger.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen